Hebelprodukt - MoneyScreen

Hebelprodukt

Hebelprodukt ist ein Begriff aus der Fachwelt der Börse und des Aktien-und Optionsscheinhandels. Die Bezeichnung Hebel ist eine von vielen Kennzahlen, die von den Börsianern als Grundlage für Empfehlungen und Aktienankäufen/Verkäufen neben einer Vielzahl anderer Kennzahlen und Trends genutzt wird. Betrachtet man den Begriff Hebelprodukte als dynamische Kennzahl so ist dies irreführend. Auskünfte gibt der Hebel lediglich über die Anzahl von Optionsscheinen, die ein Anleger für den aktuellen Kurs eines jeden Basiswertes kaufen kann.

Das Sprichwort – Wo viel Licht ist auch viel Schatten – liegt hier zu kurz, denn das Risiko eines Totalverlustes bei Opitionen und sogar die Nachschusspflicht bei Futures ist im Bereich der Hebelprodukte relativ groß. Dies liegt darin begründest dass keine Angaben im Hebelprodukt darauf spekulieren lassen, um welchen Prozentsatz eine Kaufoption im Wert steigt, wenn sich der Basiswert z.B. um 1 % verteuert. Diese Angaben lassen sich weitaus genauer aus dem Begriff Omega herauslesen. Omega entspricht rechnerisch der Kombination aus den Produkten Delta und Hebel. Für Marktkenner aber können bei Hebelderivaten durchaus hohe Gewinnchancen eingeräumt werden, jedoch kann genausogut ein Totalverlust eintreten.

Wie schon angedeutet besteht bei Helbelprodukten sogar in manchen Fällen eine Nachschusspflicht. Die Berechnungsformel lautet bei einer Kaufoption ( Call ) und auch bei einer Verkaufsoption (Put) : Kurs Basiswert div. durch Kurs Optionsschein x Bezugsverhältnis.

Leave a reply


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>